Buchvernissage: Geheime Gefühlskammern öffnen

Literaturhaus Wyborada

Vor bald zwanzig Jahren entdeckte die St.Galler Künstlerin Marlies Pekarek das schmale Bändchen mit den Prosadichtungen Granada von Federico García Lorca aus dem Arche-Verlag. Die Texte Lorcas und die sorgfältig gestaltete, bibliophile Aufmachung inspirierten sie zu eigenen gedanklichen und künstlerischen Assoziationen. Ihre Übermalungen sind nicht illustrativ, sondern eine durch und durch subjektive, rein intuitive Annäherung an die Texte. Mit ihrem eigenständigen, künstlerischen Beitrag hat Marlies Pekarek ein kleines, kostbares Gesamtkunstwerk geschaffen.

Ursula Badrutt schreibt in ihrem Einleitungstext: «Mit dem vorliegenden Reprint als überarbeitetes Kunstbuch gibt Marlies Pekarek dem Leben und Wirken von Federico García Lorca in seiner Aktualität und Bedeutung neue Beachtung und Verbreitung.»

Begrüssung: Yvette Sánchez, Lesung: Marcus Schäfer
Anschliessend Apéro und Dreikönigskuchen

Federico García Lorca: Granada (Prosadichtungen)
Marlies Pekarek: Zeichnungen
Mit einem Einführungstext von Ursula Badrutt

Zurück